hintergrundbild



Wagennummer

Was bedeutet die Wagennummer im einzelnen und wie berechnet man diese.
Diese Frage versuche ich hier zu beantworten.

Errechnen der Strichzahl bzw. Selbstkontrollziffer

Zur Berechnung der Kontrollziffer werden die einzelnen Ziffern der Wagennummer von rechts nach links abwechselnd mit 2 und 1 multipliziert. Danach wird die Quersumme (Ziffernsumme) gebildet. Die Differenz der Quersumme zur nächsthöheren Zehnerzahl ergibt die Selbstkontrollziffer.
Die Selbstkontrollziffer wird mit einem Bindestrich an die elfstellige Stammnummer angefügt.
ein Beispiel: 46 80 155 5359-?

4
6
8
0
1
5
5
5
3
5
9
-
?
Multiplikation
2
1
2
1
2
1
2
1
2
1
2
Ergebnis
8
6
16
0
2
5
10
5
6
5
18

Bilden der Quersumme
8+
6+
1+6+
0+
2+
5+
1+0+
5+
6+
5+
1+8
= 54
nächsthöhere Zehnerzahl (wie hier im Beispiel wären dann) 60
also rechnet man (nächsthöhere Zehnerzahl) 60 - (Summe der Quersumme) 54 = 6
damit ist die Selbstkontrollziffer eine 6 und die Vollständige Wagennummer lautet:
4
6
8
0
1
5
5
5
3
5
9
-
6


Beispiel für die Entschlüsslung einer UIC- Güterwagennummer:
Wagennummer: 21 80 9903 001-?

2
1
8
0
9
9
0
3
0
0
1
-
?
Multiplikation
2
1
2
1
2
1
2
1
2
1
2
Ergebnis
4
1
16
0
18
9
0
3
0
0
1

Bilden der Quersumme
4+
2+
1+6+
0+
1+8+
9+
0+
3+
0+
0+
1
= 35
nächsthöhere Zehnerzahl (wie hier im Beispiel wären dann) 40
also rechnet man (nächsthöhere Zehnerzahl) 40 - (Summe der Quersumme) 35 = 5
damit ist die Selbstkontrollziffer eine 6 und die Vollständige Wagennummer lautet:
2
1
8
0
9
9
0
3
0
0
1
-
5


nun zerlegen wir die Wagennummer zum Entschlüsseln
2
1
8
0
9
9
0
3
0
0
1
-
5
2
=
Code Austauschverfahren im grenzüberschreitenden Verkehr international auf dem Gebiet von RIV
1
=
Code Austauschverfahren bahneigener Wagen mit Einzelradsätzen und festgelegter Spurweite
80
=
UIC-Ländercode hier Deutschland (D-)
9
=
Gattungsbuchstabe hier U
9
=
aus Tabelle UIC-438 - hier 2 Achsen
03
=
aus Tabelle UIC-438 - Kennbuchstabe ikk
001
=
Nummer der Baureihe
5
=
Selbstkontrollziffer